IE8Microsoft hat das Sicherheitsleck im Internet Explorer, das in den letzten Tagen für viel Aufregung gesorgt hat, am 17.12.08 gestopft. Ab sofort steht für alle Versionen des Internet Explorers ein sogenannter Patch zu Verfügung, ein Sicherheits-Update.

Wer den Internet Explorer benutzt, der sollte diesen Patch auf jeden Fall unverzüglich laden. Sofern die automatische Update-Funktion in Windows eingeschaltet ist, wird das Update von ganz alleine geladen und installiert. Wer das automatische Update abgeschaltet hat, aus welchen Gründen auch immer, der sollte die Funktion wieder aktivieren – oder den Patch manuell laden und installieren. Auf der extra eingerichteten Übersichtsseite erklärt Microsoft, wie das funktioniert – und wo es das Update zum Herunterladen gibt.

Microsoft hat damit ungewöhnlich schnell auf die – diesmal allerdings auch erhebliche – Bedrohung reagiert. Sonst dauert es oft Wochen, bis das Softwareunternehmen eine Lücke schließt, weil dafür spezielle Testverfahren und feste Termine für die Auslieferung solcher Update vorgesehen sind. Diesmal ging’s deutlich schneller – sozusagen unbürokratisch.

Nun sollten aber auch wirklich alle Benutzer – im eigenen Interesse – das Update laden, um das Sicherheitsleck zu stopfen.