Viele Menschen – vor allem Kinder – machen in diesen Tagen eine seltsame Wandlung durch. Sonst nur schwer aus dem Bett zu bewegen, können sie plötzlich gar nicht früh genug aufstehen. Das Gehemnis heisst Adventskalender. Jeden Tag ein neues Türchen, jeden Tag eine neue Überraschung. Wenn auch Sie diese Überraschungen lieben, dann lohnt sich ein Ausflug ins Internet. Dort gibt es viele, toll gemachte Adventskalender. Zwar ohne Schokolade – aber mit vielen, phantsiereichen Überraschungen.

Auch Käptn Blaubär und Hein Blöd feiern gerne Weihnachten. Auf dem verschneiten Deck seines Schiffes unter http://www.blaubaer.de präsentiert der gestrandete Seebär einen Adventskalender, der sich gewaschen hat. Erste Herausforderung: Das jeweilige Tages-Symbol finden….

Hinter den einzelnen Symbolen verbergen sich vielfältige Überraschungen. Zum Beispiel der „legendäre“ Blaubär-Film „12 Uhr Mittags“.

Auch zum Mittmachen lädt der Kalender ein – wer Käptn Blaubär die schönste Geschichte schickt, dem winkt ein toller Blaubär-Preis.

Toll auch dieser Adventskalender, der nicht nur Kindern Spaß macht; volle fünf Sterne von mir dafür.

http://www.blaubaer.de / 5 Sterne

Wieso feiert man eigentlich am 4. Dezember das Fest der heiligen Barbara? Oder wie geht noch mal das Gedicht über den „Knecht Ruprecht“? Hinter den Türchen auf der Seite

http://www.advenzkalender.de gibt es Antworten auf diese und andere Fragen. Die Macher haben sich mit dem Kalender viel Mühe gegeben, weihnachtliche Musik und ein prasselndes Holzfeuer sorgen für festliche Atmosphäre. Mit den Tageszeiten wechseln sogar Licht und Aussehen des Hintergrundbildes. Und wer versucht, eines der Türchen zu früh zu öffnen, bekommt was auf die Finger.

Toll: Per Mausklick kann man den Kalender sogar an Freunde und Verwandte verschenken. advenzkalender.de – insgesamt ein gut gemachter Kalender, der nur manchmal etwas hausbacken wirkt; von mir gibt es vier Sterne dafür.

http://www.advenzkalender.de/ 4 Sterne

Wo wohnt der Weihnachtsmann? Ganz klar, im hohen Norden, in Grönland. Von dort kommt ein ganz besonderer Adventskalender.

Auf der Seite http://www.santa.gl wird – Tag für Tag – ein Stück der Weihnachtsgeschichte erzählt. Mit schönen Bildern und atmosphärischer Musik.

Ausserdem hält die Seite noch jede Menge Infos rund um Grönland parat. Land, Leute und Tiere der weltgrößten und eisigen Insel werden vorgestellt.

Leider gibt es santa.gl nur in englischer und dänischer Sprache; für Kinder ist dieser Adventskalender daher nicht geeignet, toll gemacht ist er trotzdem – vier Sterne gibt es von mir.

http://www.santa.gl / 4 Sterne