Gerade in einer fremden Stadt unterwegs und keinen Stadtplan dabei? Das macht gar nichts. Denn wer ein modernes Handy oder einen Organizer mit Java-Funktion in der Tasche hat, kann den Kartendienst Google Map jetzt auch aufs Handy holen. Einfach die Adresse http://www.google.de/gmm eingeben und das kleine Installationsprogramm laden. Danach stehen auch auf dem Handy die meisten Möglichkeiten zur Verfügung, die man von Google Maps kennt.

Nach Eingabe einer Adresse, präsentiert das mobile Gerät den passenden Kartenausschnitt. Mit Hilfe der Pfeiltasten auf dem Mobiltelefon lässt sich die Karte näher heran holen oder bewegen. Auch Shops, Restaurants oder zum Beispiel Museen werden auf Wunsch in den Karten eingetragen. Wer mag, kann sogar Satellitenaufnahmen vom gezeigten Kartenausschnitt abrufen. Auch ein Routenplaner ist eingebaut: Einfach Start- und Zieladresse eingeben, die geplante Route wird Sekunden später zum Handy geschickt. Eine gute Orientierungshilfe.

Kosten für die Nutzung des Dienst selbst entstehen nicht, allerdings fallen die jeweils vereinbarten Gebühren für die Onlinenutzung an. Auf der Projektseite von Google lässt sich der Service auf einem virtuellen Java-Handy ausprobieren.

http://www.google.de/gmm