Die Flut an Phishing-Mails nimmt in letzter Zeit leider dramatisch zu. Immer öfter werden mit Hilfe von täuschend echt aussehenden E-Mails arglose Computerbenutzer auf Webseiten gelenkt, die aussehen wie die offiziellen Webseiten von Banken, Onlineauktionen oder Portalen. Wer auf die Täuschung herein fällt und seine Zugangsdaten eingibt, spielt die Zugangsdaten Betrügern in die Hände, die dann versuchen, das Konto leer zu räumen oder im Namen des Opfers einzukaufen.

Internetbenutzer müssen immer vorsichtiger sein, wenn sie im Web surfen. Deshalb hat der Softwarehersteller Starmoney eine so genannte Toolbar entwickelt, die sich kostenlos in Internet Explorer und Firefox integrieren lässt und den Benutzer vor verdächtigen Webseiten warnt. Einfach nach dem Herunterladen die Starmoney Toolbar installieren. Unter “Ansicht | Symbolleisten” lässt sich die Toolbar an- und ausschalten. Die Toolbar meldet bei jeder angesteuerten Webseite den “Sicherheitsstatus” in Ampelfarben.

Webseiten, die mit Zertifikaten arbeiten und Daten verschlüsselt übertragen werden besser bewertet als Webseiten, die bekannte Tricks zur Verschleierung ihrer wahren Identität einsetzen. Außerdem kennt die Toolbar wichtige vertrauenswürdige wie aktuelle Phishingseiten. Das bietet keinen hundertprozentigen Schutz, ist aber eine nützliche Ergänzung, um sicherer zu surfen. Typische Phishingseiten lassen sich auf diese Weise in der Regel zuverlässig enttarnen.

Hier lässt sich die Starmoney Toolbar kostenlos laden:

http://www.starmoney.de/index.php?toolbar