Angesichts der Vielzahl an Dateiformaten in der PC-Welt blickt eigentlich kaum noch jemand durch. Das fängt schon bei den diversen Dateiformaten für Musikdateien an: Ob WAV, MP3, WMA, OGG, AAC, AMR, MMF oder AIFF – fast jeder Hersteller „backt“ sein eigenes Dateiformat, natürlich inkompatibel mit dem Rest der Welt. Ähnliches gilt für Briefe, Fotos und vor allem Videos. Das macht den Datenaustausch zwischen Programmen nicht gerade einfacher.

Hier hilft ein praktisches Online-Tool weiter, das im Handumdrehen Dateien aus und in fast jedes beliebige Format konvertiert. Eine Art Universaldolmetscher für Dateiformate. Damit wird beispielsweise aus einem MP3-Musikstück ein WMA-Song oder aus einem Word-Brief eine PDF-Datei. Einfach die Datei online zur Webseite schicken und das gewünschte Zielformat auswählen, den Rest erledigt der Online-Konverter. Einzige Einschränkung: Die Dateigröße ist auf maximal 50 MByte pro Datei beschränkt.

Besonders praktisch ist der WAP-Zugang, über den sich Songs und Klingeltöne gleich aufs eigene Handy schicken lassen. Die Handyliste verrät zudem, welches Dateiformat das eigene Handy unterstüzt.

Hunderte Dateiformate online konvertieren:

http://media-convert.com/konvertieren/