In 80 Sekunden um die ganze Welt. Dank Internet eigentlich kein Problem mehr. Es gibt spannende Webseiten, die einen in die entle-gendsten Winkel der Erde entführen und packende Ansichten bie-ten. Andere erlauben eine kurze virtuelle Stippvisite per Satellitenaufnahme. Das ist spannend – und interessant.

Die weltberühmte Sphinx in Ägypten, im Hintergrund die Pyramiden. Ein paar Mausklicks weiter – der Eifelturm; Wahrzeichen von Paris. Und von dort wiederrum ist es nur eine kleiner Sprung zum Dom nach Köln.

Die Seite http://www.world-heritage-tour.org kennt Hunderte solch berühmter Bauwerke und Naturdenkmäler. Fantastische Panorama-Aufnahmen aus der ganzen Welt, die sich ganz einfach per Internet erforschen lassen.

Klasse gemacht: Viele Übersichtstafeln zeigen den Weg und ma-chen die Illusion von der Sightseeing-Tour fast perfekt.

World-heritage-tour.org – eine fantastische Seite. Es macht so rich-tig Spaß, hier durch die Welt zu bummeln. Von mir daher volle fünf Sterne.

http://www.world-heritage-tour.org / 5 Sterne

Wo wohnt eigentlich der Rockstar John Bon Jovi? Hier sein Haus –oder besser gesagt sein Schloss – von oben. Die Seite googleer-de.de verrät, wo das stattliche Anwesen zu finden ist und liefert gleich den Link für das bekannte Programm Google Earth mit.

Mehr als 4.000 solcher Einträge gibt es hier – für Promi-Häuser, Flughäfen oder Formel-1-Rennstrecken. Unglaublich, was da alles zu entdecken ist – hier zum Beispiel das Haus von John Travolta. Unschwer zu erkennen an der Boeing, die vor der Garage des Filmstars parkt.

Oder dieses umgekippte Auto. Das lag mitten in Krefeld, just in dem Moment, als der Satellit seine Aufnahme machte.

http://www.googleerde.de, eine tolle Seite, auch wenn man die Links leider erst nach einer kostenlosen Anmeldung nutzen kann. Von mir gibt es fünf Sterne.

http://www.googleerde.de / 5 Sterne

Vor etwas mehr als einem Jahr wütete der Hurrikan Katrina über dem Süden der USA. Hier die Innenstadt von New Orleans – vor und nach dem Sturm.

Zu finden sind die Aufnahmen auf der Seite http://www.geoeye.com.

Das amerikanische Unternehmen hat drei eigene Satelliten, die de-tailiierte Bilder liefern. Auf der Internetseite gibt es ein paar dieser Bilder zu sehen. Faszinierende Aufnahmen von Ayers Rock in Australien, von der Golden Gate Brücke in San Francisco und von der künstlichen Palmeninsel, die gerade in Dubai entsteht.

Einblicke, die man woanders vergeblich sucht und die zu erforschen viel Spaß macht. Die Erklärungen zu den Bildern gibt es leider nur in englischer Sprache; von mir gibt es für geoeye.com vier Sterne.

http://www.geoeye.com / 4 Sterne