Voice over IP bringt den Telefonmarkt durcheinander – und sorgt auf jeden Fall für sinkende Preise beim Telefonieren. Wer eine Flatrate haben möchte, kann sie bekommen: Verschiedene Provider vieten VoIP Flatrates an. Da kann man dann beliebig lange und viel telefonieren, zum monatlichen Festpreis.

Über VoIP telefoniert man heute im wesentlichen genauso, wie sonst auch: Hörer abnehmen, Nummer wählen – plaudern. Allerdins muss man auf den „Amtston“ verzichten, den gibt es bei VoIP meistens nicht. Dafür sind die Kosten niedriger. Haben beide Gesprächspartner einen VoIP-Anschluss, telefoniert man in der Regel komplett umsonst, selbst wenn man die Telefonnummer gewählt hat. Ruft man einen Festnetzanschluss oder ein Handy an, zahlt man Gebühren dafür. Doch die sind in der Regel günstiger. Aber nicht immer!

AOL bietet mit AOL Phone eine Telefon Flatrate an. Man muss kein DSL-Kunde von AOL sein, um AOL Phone zu buchen. Das bedeutet: Jeder kann für 9,99€ im Monat so viel telefonieren, wie er möchte. Die Flatrate beinhaltet alle Anrufe ins Festnetz in Deutschland, lohnt sich also für alle, die regelmäßig für mehr als 10€ im Monat ins Festnetz telefonieren.