Im Frühjahr sprießen nicht nur die Knospen, sondern auch die Gefühle. Das zeigt ein liebevoll gemachter Animationsfilm, der das Leben der Insektenwelt auf die Schippe nimmt. Sehenswert! Außerdem zeigen wir, wir jeder zum virtuellen Popstar werden kann, zumindest auf dem PC-Bildschirm. Last not least gibt eine dritte Webseite klasse Tipps, wie man sich gegen lästigen Reklameterror per Telefon wehren kann.

Na, dieser Webfilm passt doch wunderbar in den Frühling. Love Story heißt er. Bei schönem Wetter wird heftig geturtelt, auch in der Welt der Insekten. Blöd nur, wenn man wie dieser Marienkäfer eher zugucken muss. Also begibt der sich auf die Suche. Und nach einigen Schlappen – findet er doch glatt eine mögliche Partnerin.

Unter http://www.aks-surftipps.de/insekten kann sich jeder den Film anschauen. Nur so viel sei schon mal verraten: Das Macho-Gehabe der männlichen Marienkäfer beeindruckt die Umworbene so überhaupt nicht. Es gibt mittlerweile mehrere dieser wunderbaren Animationsfilme. Etwa auch dieses spektakuläre Rennen der Insekten. Die Filme sind übrigens im französischen Fernsehen gelaufen. Und einfach nur eins: Klasse.

http://www.aks-surftipps.de/insekten

Gute Nachrichten für alle, die eigentlich Popstar werden wollten: Dieser Traum kann doch noch wahr werden. Wer hätte schon gedacht, dass sich ein Surftipps-Autor so kunstvoll im Takt der Musik bewegen kann…

Kann er aber. Und zwar auf dieser Webseite. Und zwar unter http://www.aks-surftipps.de/popstar. Einfach ein Foto von sich selbst oder Freunden hoch laden und das genau anpassen. Danach das gewünschte Outfit bestimmen, also Hemd, Hose und so weiter. Jetzt kommt der spannende Teil: Musiktitel wählen – und festlegen, was man auf der virtuellen Bühne anstellen möchte. Das sieht mitunter recht gewagt aus…Und fertig. Die Show kann beginnen:

Herrlich. Die so erstellte Bühnenshow kann bequem an Freunde verschickt werden. Das ist der Beweis: In jedem von uns steckt ein Popstar.

Unter http://www.aks-surftipps.de/popstar

Die dritte Webseite beschäftigt sich mit lästigen Werbeanrufen. Die sind zwar seit 2004 verboten. Doch man wird trotzdem immer öfter angerufen.

Unter http://www.nicht-anrufen.de gibt es Tipps, wie man sich gegen lästige Werbeanrufe wehren kann. Und wie die Rechtslage aussieht. Ein echter Hit sind aber die aufgezeichneten Telefongespräche. Der Macher der Seite nimmt immer wieder Verkaufsgespräche auf. Und bringt die Anrufer zur Weißglut:

Da kann man sich gute Taktiken abschauen. Allerdings braucht man schon eine gehörige Portion Gelassenheit. Und Zeit. Die Beispiele sind aber klasse.

http://www.nicht-anrufen.de