Excel ist durchaus für Überraschungen gut. Wer ein Excel-Dokument öffnet und ohne irgendwelche Korrekturen oder Eingaben vorgenommen zu haben wieder schließen möchte, bekommt mitunter eine Dialogbox präsentiert: Excel fragt nach, ob die Änderungen gespeichert werden sollen. So etwas wirkt natürlich irritierend, wenn garantiert keine Dateien verändert wurden – kommt aber durchaus vor.

Hintergrund: Excel kennt „dynamische“ Zellinhalte. So lässt sich zum Beispiel mit der Formel „=heute()“ das aktuelle Tagesdatum in die Tabelle aufnehmen. Wenn das von Excel automatisch eingefügte Datum ein anderes ist als zum Zeitpunkt des Speichervorgangs, erscheint bereits die Dialogbox. Aber auch, wer recht alte Dokumente lädt, die mit einer Vorgängerversion von Excel erstellt wurden, provoziert einen entsprechenden Warnhinweis. Excel möchte erreichen, dass das Dokument in einem moderneren Dateiformat gespeichert wird.

In solchen Fällen lässt sich die Dialogbox bedenkenlos abbrechen. Es gehen keine Daten verloren. Wer aber Daten eingegeben oder Formatierungen vorgenommen hat, sollte das Angebot von Excel annehmen und die Korrekturen speichern.