Seit einigen Tagen sind die Simpsons im Kino – und alle wollen sie sehen… Aber die gelbste Familie der Welt macht nicht nur auf dem Fernsehschirm und auf der Leinwand eine gute Figur, sondern auch im Web. Homer, Marge, Lisa und Co. lassen sich per Mausklick besuchen. Jörg Schieb hat Springfield im Web entdeckt. Und zeigt uns heute aber auch, wie man so komfortabel wie nie zuvor im Internet Radio hören oder nach Musik suchen kann. Oder wie man mal so richtig schön entspannt.

Springfield – ein Ort, den jeder Simpsons-Fan nur zu gut kennt. Der Film zur Kultserie ist gerade erst in die Kinos gekommen. Die Webseite dazu gibt es unter http://www.simpsonsmovie.com.

Auf der Webseite gibt es wirklich jede Menge zu entdecken. Zum Beispiel kann jeder seinen eigenen Avatar kreieren, seine eigene Simpsons-Comicfigur. Inklusive Haarschnitt. Nase. Augen. Oder Sonnenbrille. Das allein macht schon Spaß.

Aber erst Recht die vielen Spiele, die auf der Webseite versteckt sind. Solche Trick-Kartenspiele. Oder Geschicklichkeitsspiele mit Motorrad. Und mit Abrissbirne. Herrlich… Und Springfield zu entdecken ist auch möglich. Die berühmten Gebäude aus der Serie. Natürlich gibt es auch ein paar Hintergründe zum Film. Und Trailer. Kurz: Eine klasse gemachte Webseite, rund um die gelbste Familie der Welt…

http://www.simpsonsmovie.com

Einmal durch das Radioangebot der Welt stöbern. Das geht jetzt. Mit dieser neuen Webseite. Unter http://www.tun3r.com erreichen Datensurfer sozusagen ein virtuelles Onlineradio. Hier kann man wie früher die Nadel des Radios bewegen – und so bequem durchs Angebot der Online-Radios stöbern.

Die Webseite kennt mehrere Tausend Radiostationen aus aller Welt. Man kann aber auch gezielt suchen, vor allem nach Musik. Einfach den Namen eines Künstlers eingeben, und tun3r.com verrät, welche Radiostationen die Musik in letzter Zeit gespielt haben. So lassen sich Onlineradiostationen finden, die in etwa die Musik spielen, die man bevorzugt.

Wer mag, kann aber auch nach Musik-Genre oder Landessprachen auswählen. Alles möglich. Mal eine andere Art, im Internet nach Musik zu suchen.

http://www.tun3r.com

Und jetzt noch was zum Entspannen. Aber so richtig. Dieses kleine Onlinespiel unter http://www.aks-surftipps.de/relax ist simpel gestrickt, schnell gelernt – und dennoch unterhaltsam. Stress kommt garantiert nicht auf. Dafür sorgt allein schon der angenehme Musikteppich, der die ganze Zeit für gleichbleibende Ruhe sorgt.

Der Spieler muss versuchen, durch Mausklick eine Kettenreaktion in Gang zu bringen. Die kleinen Punkte blasen sich kurz auf – und wenn sie dabei andere Punkte berühren, dehnen auch die sich aus.

Von Level zu Level müssen so mehr Punkte mitgenommen werden. Es wird also immer schwieriger. Aber, klar: Ohne Zeitdruck. Und auch keinen Punktabzug, wenn man es nicht schafft. Einfach nur entspannend. 12 Level gibt’s insgesamt. Und der letzte ist richtig schwierig. Also: Wachbleiben. Und entspannen.

http://www.aks-surftipps.de/relax