Cookies sind im Grunde eine praktische Sache. Sie sorgen für Komfort beim Surfen, indem nur die neusten Artikel einer Webseite angezeigt oder der Warenkorb im Shop auf dem neusten Stand gehalten wird. Einige Cookies gehen aber zu weit. Sogenannte Tracking-Cookies sind eine beliebte Methode, um das Surfverhalten zu protokollieren. Die Tracking-Cookies verfolgen, wer wann und wie lange welche Seiten besucht hat. Im Unterschied zu normalen Cookies stammen die Tracking-Cookies nicht von der ursprünglichen Webseite, sondern einem externen Anbieter.

Um den Missbrauch durch Tracking-Cookies zu begrenzen, sollte der Firefox-Browser so eingestellt werden, dass nur Cookies der ursprünglichen Webseite akzeptiert werden. Das geht ganz einfach. Hierzu in die Adresszeile des Browsers den Befehl

about:config

eingeben und zur Zeile

network.cookie.cookieBehavior

blättern. Per Doppelklick auf den Eintrag “network.cookie.cookieBehavior” lässt sich das Cookie-Verhalten des Browsers anpassen. Mit dem Standardwert “0” akzeptiert Firefox ausnahmslos alle Cookies. Ideal ist der Wert “1”, mit dem nur die Cookies der ursprünglichen Webseite akzeptiert werden. Mit “2” weist Firefox sämtliche Cookies ab. Diese Einstellung ist aber nicht empfehlenswert, da damit gewohnte Funktionen – etwa ein stets aktueller Warenkorb beim Onlineshopping – nicht mehr funktionieren.

2 Kommentare
  1. sandra
    sandra sagte:

    nope hat bei mir gar nicht geholfen undzwar zeigt es mir mein AVG an jedes mal wenn ich Mozilla öffne seit dem ich die Vollversion habe wie kann ich die löschen??

    Unter Residenzschutz:
    “Tracking cookie.2o7 gefunden”;”c:\Users\Sandra\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\jcmkiq5h.default\cookies.sqlite”;””;”15.09.2010, 14:58:37″;”Datei”;”C:\Program Files\Mozilla Firefox\firefox.exe”

    und ich habe die cokkies so wie verlauf nach dem schliessen des browsers geamcht und lsche die auch selbst alle.
    was kann ich da machen muss ich mein AVG löschen??

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] blättern. Per Doppelklick auf den Eintrag “network.cookie.cookieBehavior” lässt sich das Cookie-Verhalten des Browsers anpassen. Mit dem Standardwert “0″ akzeptiert Firefox ausnahmslos alle Cookies. Ideal ist der Wert “1″, mit dem nur die Cookies der ursprünglichen Webseite akzeptiert werden. Mit “2″ weist Firefox sämtliche Cookies ab. Diese Einstellung ist aber nicht empfehlenswert, da damit gewohnte Funktionen – etwa ein stets aktueller Warenkorb beim Onlineshopping – nicht mehr funktionieren. (Quelle: Jörg Schieb) […]

Kommentare sind deaktiviert.