Was kann man mit einem iPhone eigentlich noch so alles anstellen, außer Telefonieren, Musik hören und im Web surfen? Zum Beispiel Kaffee aufbrühen, sich rasieren oder röntgen. Das zumindest demonstriert der „Virtual Magician“, der erste Magier im Web. Korrekte Rechtschreibung ist keine Zauberei – zeigt die zweite Webseite der Surftipps. Für das Spiel der Woche sollte man eine gesunde Portion Neugierde mitbringen.

Richtig, Marco Tempest habe ich in den Surftipps schon mal vorgestellt. Aber da wusste ich noch nicht, dass Marco Tempest auch Deutsch spricht. Seit kurzem gibt es seine kleinen magischen Shows nun also auch in Deutsch.

Unter http://www.aks-surftipps.de/zaubern zeigt Marco Tempest zum Beispiel, was man mit einem iPhone noch so alles anstellen kann – außer telefonieren. Er verblüfft sein Publikum aber auch mit einem Seiltrick. Oder mit schwebenden Tischen.

Sein Repertoire ist groß, seine Shows immer professioneller. Lange wird es die Tricks sicher nicht mehr kostenlos zu sehen geben.

http://www.aks-surftipps.de/zaubern

Korrekte Rechtschreibung ist keine Zauberei – zumindest, seit es Computer gibt. Denn die helfen einem bekanntlich. Wer gerade kein Textprogramm zur Hand hat, kann ab sofort auch die Webseite unter http://www.rechtschreibpruefung24.de zu Rate ziehen. Denn hier werden Wörter oder Sätze kostenlos auf korrekte Rechtschreibung überprüft. So, wie man es von Word kennt. Falsch Geschriebenes erscheint in rot – und man kann sich für die korrekte Schreibweise entscheiden.

Es gibt sogar eine kleine Tastatur zum Ausklappen. Das ist praktisch, wenn man den Service mit einem Organizer oder Handy aufruft. rechtschreibpruefung24.de: Wirklich praktisch.

http://www.rechtschreibpruefung24.de

Und nun noch ein Onlinespiel namens „Curious“, neugierig. Los geht’s hier am Aufzug. Auf den Knopf gedrückt – und ab ins erste Level. Dort wartet eine wilde Bildcollage. Der Spieler hat nur eine Aufgabe: Alles anklicken… und ich meine „alles“. Denn hinter jedem Gegenstand könnte sich etwas verbergen, was wichtig ist.

Unter http://www.aks-surftipps.de/neugierig geht’s darum, dem kleinen Männlein den Weg zu ebnen. Mal müssen Hindernisse weg, mal ausgefallene Transportmittel her…

Und eigentlich ist man immer überrascht, wie es weiter geht.

Ein bisschen verrückt. Ein bisschen schräg. Und genau deshalb unterhaltsam. Acht Level gibt es insgesamt. Eine nette Spielerei für zwischendurch, für die man schon eine Weile braucht.

http://www.aks-surftipps.de/neugierig