Beim Videoportal YouTube kann jeder eigene Videofilme hochladen und der Webgemeinde präsentieren. Stellt sich nur die Frage, welches Videoformat das richtig ist und wie die eigenen Videos auf die YouTube-Server überspielt werden. Besitzer der Brennsoftware Nero 8 müssen nicht lange grübeln. Hier ist – etwas versteckt – ein eigener YouTube-Uploader integriert.

Der YouTube-Assistent ist Bestandteil von „Nero Vision“. Hier im Startmenü die Funktion „Film erstellen“ auswählen und den gewünschten Clip in das Storyboard ziehen. Mit den Videoschnittfunktionen lässt sich der Film anschließend zurechtschneiden und auf die richtige Länge bringen. Bei YouTube ist die Spieldauer der Clips auf zehn Minuten beschränkt. Ist das Filmchen fertig, unten auf „Exportieren“ klicken, den Eintrag „Ins Internet exportieren“ wählen und mit einem Klick auf „Exportieren“ die Umwandlung starten. Jetzt nur noch im Fenster unten rechts „YouTube“ auswählen, einige Detailinfos wie Titel und Stichworte ergänzen und mit „Upload“ auf die Reise schicken. Der Clip wird daraufhin automatisch bei YouTube veröffentlicht.