Sich mehrere Dutzend Passwörter merken zu müssen ist nicht leicht: Ein Passwort-Manager nimmt einem die Arbeit ab und erzeugt bei Bedarf sogar sichere Passwörter.

Computerbenutzer brauchen heute ein gutes Gedächtnis: Ständig verlangt der PC nach Kennungen und Passwörtern, die beim Eintippen nur als Sternchen auf dem Bildschirm erscheinen. Meist fängt diese Schikane schon kurz nach dem Einschalten des Rechners an. Doch richtig anstrengend wird es erst im Web, da will die Passwortabfragerei kein Ende mehr nehmen: Onlineshops, E-Mail-Dienste, Foren, Blogsysteme, Partnerseiten – alle erwarten, dass man sich ausweist. Mit Hilfe von Benutzernamen und Passwort.

Vorsicht bei der Wahl des Passworts

Das Dilemma für den homo sapiens digitalis: Dasselbe Passwort für alle Dienste und Webseiten zu verwenden ist zwar praktisch, aber auch gefährlich. Denn gerät das Passwort mal in falsche Hände, hat man nicht ein Problem, sondern ganz viele: Alle durch das Passwort abgesicherten Zugänge sind gleichermaßen gefährdet. Sicherheitsexperten warnen deshalb nicht nur energisch, sondern auch völlig zu Recht davor, überall dasselbe Passwort zu verwenden.

Im Idealfall denkt man sich also für jeden Zweck ein neues Passwort aus. Nur: Wer soll sich die alle merken? Dieses Ideal ist kaum zu erreichen. Jedenfalls nicht ohne Hilfe. Es gibt allerdings eine elegante Lösung: Spezial-Software, die beim Verwalten der eigenen Passwörter behilflich ist. Es gibt einige solcher Programme, die sich Passwörter merken und auf Wunsch Webformulare von Onlineshops oder Webseiten automatisch damit ausfüllen. Allerdings sind viele dieser Programme recht umständlich in der Handhabung und nicht wirklich eine Erleichterung. Manche sind sogar ein Sicherheitsrisiko, weil die hinterlegten Passwörter unzureichend geschützt sind.

Password Guard

Ein Programm, das angenehm aus dieser Reihe herausragt, ist Password Guard von Sydatec (zonelink.de, 30 Euro). Die Passwort-Software ist vor einigen Tagen in der Version 2 erschienen und kann wirklich nur als exzellent durchdacht bezeichnet werden. Password Guard ist eine Art Butler, der sich diskret, aber verlässlich um Zugangsdaten und Passwörter kümmert. Wann immer ein Passwort eingetippt werden muss, reichen wenige Mausklicks, um das jeweilige Webformular zu füllen.

Die nötigen Daten müssen nur einmal bei Password Guard hinterlegt werden, mitsamt der Adresse der Webseite, die diese Daten abruft. Wird die Webseite dann irgendwann angesteuert, erscheint automatisch ein kleines Fenster auf dem Bildschirm: Password Guard bietet seine Hilfe an. Wer nun sein Master-Passwort eintippt, kann anschließend bequem durch Mausklick Benutzernamen und Kennwort ins Webformular übernehmen. Man muss sich also wirklich nur noch ein Passwort merken, das Master-Passwort. Alles andere geschieht automatisch.

Automatisch Passwörter „eingeben“

Daraus ergeben sich noch andere Vorteile: Wer seine Passwörter nicht mehr selbst eintippen muss, ist auch nicht darauf angewiesen, dass sie leicht zu merken sind. Gut, denn Password Guard erzeugt auf Wunsch kryptische Passwörter, an denen sich Knackprogramm die Zähne ausbeißen. Schwer zu lesen, aber da sie automatisch „eingetippt“ werden, spielt das keine Rolle. Das garantiert maximale Sicherheit. Die Passwörter werden übrigens alle mit dem Masterpasswort verschlüsselt gespeichert. Ohne das Master-Passwort lassen sich die Daten nicht entschlüsseln.

Einige hübsche Extras runden den positiven Gesamteindruck ab. So gibt es zum Beispiel eine eingebaute Lizenzverwaltung: Hier lassen sich Seriennummern speichern, etwa von online gekaufter Software. Eine gute Idee, denn solche Daten gehen in der Praxis allzu leicht verloren. Darüber hinaus bietet Password Guard noch einen Daten-Shredder, der Dateien sicher von der Festplatte entfernt. Selbst Undelete-Programme können die Daten nicht mehr rekonstruieren.

Gut durchdacht

Die Benutzeroberfläche ist nicht nur ansprechend, sondern auch gut durchdacht und effektiv. Mit Password Guard lassen sich die Passwörter mehrerer Benutzer verwalten, sofern sich mehrere Personen einen PC teilen. Ein wirklich nützliches Programm.