Mit dem Windows Kalender hat Microsoft beim neuen Windows Vista ein praktisches Werkzeug in das Betriebssystem integriert. Wie beim großen Vorbild Outlook lassen sich damit bequem Termine, Geburtstage und Aufgaben verwalten. In Kombination mit dem Gratis-Mailprogramm Windows Mail ist bei Windows Vista damit alles an Bord, was das Office-Programm Outlook ebenfalls leistet. Mehr noch: Der Windows-Mail-Kalender lässt sich sogar von allen Windows-Benutzern gleichzeitig nutzen.

Möglich macht das die „Veröffentlichen“-Funktion. Damit kann die ganz Familie Termine miteinander abstimmen und in einem gemeinsamen Kalender verwalten. Andere Windows-Nutzer können die veröffentlichten Termine in ihre eigenen Kalender einbinden. Das geht ganz einfach: Im Windows-Kalender mit der rechten Maustaste auf den Kalendernamen klicken – etwa „Kalender von Joerg“ – und den Befehl „Veröffentlichen“ aufrufen. Im nächsten Fenster auf „Durchsuchen“ klicken, den gewünschten Speicherort aussuchen und mit OK bestätigen. Anschließend das Kontrollkästchen „An diesem Kalender vorgenommene Änderungen automatisch veröffentlichen“ ankreuzen und auf „Veröffentlichen“ klicken.

Andere Vista-Nutzer können die Termine des veröffentlichten Kalenders über die Schaltfläche „Abonnieren“ sichtbar machen. Im Dialogfenster „Einen Kalender abonnieren“ muss nur der Pfad zum veröffentlichten Kalender eingetragen werden. Das klappt sogar im Heimnetzwerk oder über das Internet. Die Termine des anderen Benutzers sind sofort sichtbar. Zur besseren Unterscheidung werden sie in einer anderen Farbe, etwa hellgrün statt gelb dargestellt.