Mozilla hat seinen bekannten und viel gelobten Open-Source Browser Firefox 3 zum Download freigegeben. Firefox 3 ist das Ergebnis von drei Jahren intensiver Anstrengungen. Beteiligt waren neben Tausenden von Entwicklern auch Sicherheitsexperten, Übersetzungs- und Support-Communities sowie Tester überall auf der Welt.

Firefox 3 – ab heute in etwa 50 Sprachen kostenlos erhältlich – ist zwei- bis dreimal schneller als sein Vorgänger und beinhaltet mehr als 15.000 Verbesserungen, zum Beispiel die revolutionäre intelligente Adressleiste und einen ausgereiften Malware-Schutz. Auch „unter der Motorhaube“ wurde eifrig gearbeitet, was sich in der hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit niederschlägt.

„Auf Firefox 3 sind wir wirklich stolz“, freut sich John Lilly, CEO bei Mozilla, „dieser Browser zeigt, wozu eine engagierte weltweite Community imstande ist.“

Neuerungen in Firefox 3

Im Internet dreht sich alles um Innovationen, und Firefox erweist sich hier erneut als Schrittmacher, mit Dutzenden von neuen Features, die das Surfen für alle schneller, sicherer und individueller machen.

Benutzerfreundlichkeit: Die neue intelligente Adressleiste, auch liebevoll „Awesome Bar“ genannt, lernt, während man sie benutzt. Indem sie sich den Vorlieben des Benutzers anpasst, schlägt sie bald schon nach der Eingabe weniger Zeichen die gewünschte Adresse vor. Die Firefox Bibliothek archiviert Browser Chronik, Lesezeichen und Tags (Schlagwörter). Die Daten lassen sich einfach durchsuchen und organisieren. Mit Ein-Klick-Lesezeichen und Tagging kann man Web-Seiten ganz einfach speichern, durchsuchen und organisieren. Das neue Ganzseiten-Zoom vergrößert jeden Bereich in Sekunden – zum genaueren Hinsehen und einfacheren Lesen.

Leistung: Firefox basiert auf der mächtigen neuen Plattform Gecko 1.9. Sie macht den Browser einfacher zu benutzen und besser zu personalisieren. Firefox 3 beansprucht nun im Betrieb deutlich weniger Speicher. Die neu programmierte Page-Rendering- und Layout-Engine zeigt Web-Seiten zwei- bis dreimal schneller an als unter Firefox 2.

Sicherheit: Auch hier setzt Firefox 3 neue Maßstäbe. Der neue Malware- und Phishing-Schutz wehrt Viren, Würmer, Trojanische Pferde und Spionageprogramme ab und macht das Surfen im Web sicherer. Die mit einem Klick erreichbare Web Site ID zeigt sofort, ob eine Internet-Seite auch das ist, was sie vorgibt. Im Open-Source-Prozess von Mozilla wurden Tausende von Sicherheitsexperten rund um den Globus mit einbezogen.

Personalisierung: Jeder nutzt das Internet anders. Deshalb kann sich auch jeder seinen ganz persönlichen Firefox 3 konfigurieren – mit mehr als 5.000 Add-ons. Diese praktischen Erweiterungen machen Online-Auktionen einfacher, sie helfen beim Upload digitaler Fotos, zeigen die neueste Wettervorhersage oder spielen Musik – alles direkt im Browser. Mit dem neuen integrierten Add-ons-Manager ist die passende Erweiterung schnell gesucht und installiert.

Mehr Informationen über Mozilla Firefox 3 – über einfacheres, schnelleres und sichereres Internet-Surfen – gibt es unter http://www.mozilla-europe/de/firefox/features

Mozilla Firefox 3 liegt ab sofort für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS X zum kostenlosen Download bereit, und zwar unter: http://www.getfirefox.com

Mit dem Release von Firefox 3 startet auch der bereits angekündigte Download Day. Mit dieser von der Community initiierten Aktion will Mozilla einen neuen Weltrekord für die meisten Software-Downloads innerhalb von 24 Stunden ab der Freigabe aufstellen. Weitere Informationen dazu unter: http://www.spreadfirefox.com/de/worldrecord