Router, Firewalls, Switches oder Internet-Telefone sind bereits ab Werk mit einem Standardkennwort vor unbefugtem Zugriff geschützt. Eigentlich eine nützliche Sache. Wer allerdings gebrauchte Hardware ohne Handbuch kauft oder die Bedienungsanleitung verlegt hat, hat schlechte Karten. Ohne das Standardkennwort bleibt der Zugang zur Konfigurationsoberfläche gesperrt. Abhilfe schafft eine riesige Onlinedatenbank, in der fast alle Standardkennwörter gängiger Geräte aufgeführt sind.

Die Webseite http://www.cirt.net/passwords kennt 1.700 Standardpasswörter von über 370 Herstellern. Wer beispielsweise die Zugangsdaten zum Netgear-Router benötigt, sucht in der “Netgear”-Liste das passende Gerät heraus und findet Benutzername, User-ID und Passwort. Solange die Zugangsdaten nicht geändert wurden, ist der Zugang zur Konfigurationsoberfläche damit eine Sache von wenigen Klicks. Einziges Manko der Passwortliste: Einige deutsche Hersteller wie AVM fehlen in der Übersicht.

Die Standardkennwörter der Hardwarehersteller:

http://www.cirt.net/passwords