Das Verschicken großer Dateien per E-Mail ist gar nicht so einfach. Viele Internetanbieter begrenzen die maximale Dateigröße auf 10 MB. Für Musik oder Videos oft viel zu wenig. Kunden des Internet-Anbieters „Alice“ haben es da einfacher. Mit dem kostenlosen Zusatzdienst „Gigamail“ lassen sich bis zu 2 GB (2.000 MB) große Dateien verschicken.

Oder besser gesagt: zwischenspeichern. Denn direkt an den Empfänger verschickt werden die Gigamail-Anhänge nicht. Unter dem Menüpunkt „E-Mail & More | Gigamail“ lassen sich im Online-Mailformular die Anhänge auf die Alice-Server hochladen. Die Daten werden dann für einen oder mehrere Empfänger passwortgeschützt zum Download bereitgestellt. Wie lange die Attachements auf den Servern verbleiben, lässt sich beim Verfassen der Gigamail festlegen. Maximal sieben Tage sind möglich. Der Empfänger erhält per Mail einen Downloadlink, der mit „https://gigamail.alice-dsl-de“ beginnt. Ein Klick darauf öffnet ein Onlineformular und startet – nach Eingabe des richtigen Passworts – den Download.

Übrigens: Es geht auch ohne Alice-E-Mail-Konto. Mit dem Gratisdienst „File2Send“ (http://www.file2send.de) lassen sich ohne Anmeldung und mit jedem Mail-Account große Dateien verschicken. Einfach im Onlineformular Absender und Empfänger eintragen und die Datei hochladen. Die Obergrenz liegt hier allerdings bei 500 MB.