Für technikbegeisterte Menschen wie mich offenbart sich die Faszination neuer Online-Segnungen wiePC mit Google Earth Web-Kartendienste von ganz alleine. Es ist halt beeindruckend, was sich mit Google Maps, Google Earth, MSN Maps, Yahoo Maps und wie die Dienste alle heißen anstellen lässt. Immer neue, immer schickere Mashups belegen das eindrucksvoll.

Aber wozu nutzt meine Freundin Alex das schicke Google Earth? Sie zieht von Köln nach Düsseldorf um und sucht im Internet nach einer Wohnung, die auch ihrer Katze gefällt. Klar, dass es eine Erdgeschoss-Wohnung sein muss. Aber ob auch der Garten oder Innenhof das Richtige für Kater Charly ist, möglichst grün und umzäunt, das lässt sich eben prima mit Google Earth herausfinden. Warum Makler oder Vermieter am Telefon befragen?

Vielleicht eine Idee für ein neues Mashup: Bewertungen von Wohngegenden, ob sie geeignet sind für Katzen, Hunde und anderes Getier. 🙂