Wer einen Blog mit Inhalten befüllen will, hat dazu heute viele Möglichkeiten. Er muss jedenfalls keineswegs immer den Editor seiner Blog-Software verwenden.

Ich zum Beispiel nutze seit einer Weile, wie Millionen anderer Blogger auch, WordPress. Neue Beiträge schreibe ich entweder direkt in meinem WordPress – oder mit externen Editoren wie Windows Live Writer.

Dieser Beitrag ist der erste Beitrag, der so entsteht. Ich habe die Software geladen und installiert und kann nun im WYSIWYG-Stil meinen Artikel schreiben, muss mich um nix kümmern, auch nichts ums Einloggen. Das Schreiben des Textes ist (fast so) elegant wie mit Word. Natürlich lassen sich auch Bilder, Videos etc. einfügen. Klasse.

Technorati-Tags: