Ist der Rechner mit anderen PCs vernetzt oder mit dem Internet verbunden, weiß man nie, wohin und mit wem sich der Rechner verbindet. Wer genau wissen möchte, mit welchen Netzrechnern und Internetseiten gerade Daten ausgetauscht werden, kann sich mit einem versteckten Befehl alle offenen Verbindungen anzeigen lassen.

So funktioniert’s: Die Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] drücken, den Befehl „cmd“ eingeben und mit OK bestätigen. Im Kommandozeilenfenster folgenden Befehl eingeben und [Return] drücken:

netstat

Es erscheint eine Liste aller offenen Netzwerk- und Internetverbindungen. Unter „Remoteadresse“ stehen die Namen der Netzwerkrechner; bei Internetverbindungen die IP-Adresse. Um zu erfahren, welche Webseite hinter den IP-Adressen steckt, muss die Adresse nur ins Onlineformular der Webseite http://www.iks-jena.de/cgi-bin/whois eintragen.