Office-Makros sind eine feine Sache, um Word und Excel neue Funktionen beizubringen oder wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren. Wer Makros an Freunde und Bekannte weitergeben möchte, muss allerdings immer das komplette Dokument verschicken. Mit einem Trick lassen sich Makros unabhängig vom Dokument versenden.

Um Makros zu exportieren und ohne Dokument zu versenden, zuerst mit dem Befehl „Extras | Makro | Makros“ die Makroliste öffnen. Bei Word 2007 muss zuerst die Entwicklersymbolleiste eingeblendet werden („Office-Symbol | Word-Optionen | Häufig verwendet | Entwicklerregisterkarte in der Multifunktionsleiste anzeigen“) und auf „Entwicklertools“ sowie „Makros“ geklickt werden.

Dann das gewünschte Makro markieren und auf „Bearbeiten“ klicken, um den Visual-Basic-Editor zu öffnen. Mit dem Befehl „Datei | Datei exportieren“ wird das reine Makro exportiert. Im Feld „Dateityp“ am besten „Alle Dateien“ auswählen und das Makro als Textdatei mit der Kennung „.txt“ speichern.

Die Textdatei mit dem Makro lässt sich jetzt per E-Mail verschicken. Der Empfänger muss die Textdatei mit dem Makro nur noch mit dem Befehl „Datei | Datei importieren“ ins eigene Visual-Basic-Fenster einfügen. Praktischer Nebeneffekt: Würde ein Word-Dokument mit eingebettetem Makro verschickt, würden die meisten Mailprogramme aus Sicherheitsgründen den Anhang blockieren.