Das Android-Betriebssystem für Google-Handys gilt als absturzsicher. Von Android-Apps kann man das nicht immer behaupten. Einige Zusatzprogramme sind so fehlerhaft programmiert, dass sie das Android-Handy zum Absturz bringen. In solchen Fällen hilft nur ein Reset.

Mit einem Softreset lässt sich ein hängendes Android-Handy wiederbeleben. Bei Vodafone- oder G1-Modellen hierzu gleichzeitig die beiden Hörertasten für „Annehmen“ und „Auflegen“ sowie die Menütaste drücken.

In hartnäckigen Fällen, wenn gar nichts mehr geht und das Handy nicht mehr reagiert, bleibt als letzte Rettung der Hard-Reset. Damit wird das Android-Handy wieder auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Alle nachträglich installierten Daten und Programme gehen dabei verloren. So funktioniert’s bei den Vodafone- und G1-Modellen: Das Android-Handy ausschalten, danach die Home- und Start-Taste für etwa 20 Sekunden gedrückt halten, bis ein Warndreieck erscheint. Jetzt auf der Tastatur die Tasten [Alt] und [W] drücken.