Leider gibt’s noch immer Webseiten, die für den Internet Explorer optimiert sind und nur damit vernünftig laufen. Unverständlich, da der IE schon lange nicht mehr der beliebteste Browser ist. Wer auf Google Chrome umgestiegen ist und IE-optimierte Seiten aufrufen möchte, muss jetzt nicht mehr wechseln. Der Internet Explorer wird einfach in Chrome integriert.

Das funktioniert mit dem Chrome-Add-On „IE Tab“. Wer auf eine IE-optimierte Webseite stößt, muss nur noch auf die neue IE-Schaltfläche rechts neben der Adressleiste klicken. Damit wird im Hintergrund die Chrome-Engine gegen die Internet-Explorer-Engine ausgetauscht. Optisch bleibt der Browser gleich. Aus Chrome wird also kurzerhand ein Microsoft-Browser im Google-Kleid.

Hier gibt’s das Internet-Explorer-Add-On für Chrome:
http://www.chromeextensions.org/utilities/ie-tab/