Für viele ist Facebook ein rotes Tuch, vor allem für Datenschützer und all jene, die sich mit der modernen Form der Kommunikation nicht auskennen oder nichts damit anzufangen wissen. Für viele jedenfalls ist Facebook aber zumindest ein Buch mit sieben Siegeln: Was machen die da eigentlich – und wie wollen die Geld verdienen?

Das sind berechtigte Fragen. Noch ist Facebook nicht an der Börse und muss deshalb nicht alles veröffentlichen. Etwa, welcher Umsatz eigentlich konkret gemacht wird – und womit. Genau kann man es also nicht wissen, aber die Marktforscher von eMarketer haben eine gewisse Vorstellung, wie Facebook sein Geld verdient – und sogar, wieviel. In einer aktuellen Studie weist eMarketer einen stolzen Umsatz von 1,285 Milliarden Dollar für 2010 aus. Damit würde Facebook rund 2,56 Dollar pro registriertem User verdienen – eine Menge.

Vielen fällt gar nicht auf, dass Facebook längst Werbung präsentiert, meist im rechten Randbereich des Bildschirms. Da Facebook seine User sehr gut kennt, kann das soziale Netzwerk der Werbekundschaft präzise Daten liefern. Oder besser: Wer Werbung schalten will, kann ziemlich genau sagen, wen er erreichen möchte: Junge Frauen zwischen 20 und 25 Jahren mit Interesse an sportlicher Aktivität? Bitte sehr!

Für die kommenden Jahre sieht eMarketer ein steiles Wachstum für Facebook voraus. Gut möglich, dass die Experten damit gar nicht mal falsch liegen, denn noch hat Facebook sein Potenzial nicht mal ansatzweise ausgeschöpft. Die Werbung auf Facebook ist noch sehr zurückhalten und dezent.

1 Antwort
  1. Andreas
    Andreas sagte:

    Ich finde es ehrlich gesagt sehr gut, dass die Werbung auf Facebook so dezent ausfällt. Sollte die Plattform irgendwann vollgestopft mit bunten Werbeanzeigen sein, wird die Beliebtheit von Facebook sicherlich den Bach hinuntergehen. Meiner Meinung nach ist das momentane Verhältnis von Werbung und Content bei Facebook ideal, so dass man sicherlich eine Menge weiterer User wird anlocken können!

Kommentare sind deaktiviert.