In großen Dokumenten wie Referaten, Diplomarbeiten oder ganzen Bücher helfen Formatvorlagen bei der richtigen Formatierung. Oft tauchen im Dokument aber Dutzende Vorlagen auf, von denen nur eine Handvoll genutzt wird. Welche Formatvorlagen zum Einsatz kommen und welche nicht, verrät folgender Trick.

Zunächst in der rechten Spalte die Liste der Formatvorlagen einblenden. Hierzu im Menüband „Start“ auf den kleinen Pfeil bei „Formatvorlagen“ klicken oder die Tastenkombination [Alt][Strg][Shift/Umschalten][S] drücken. Die Formatvorlagenspalte zeigt, welche Formatvorlagen zur Verfügung stehen.

Damit es übersichtlicher wird, ganz unten das Kontrollkästchen „Vorschau anzeigen“. Jetzt zeigt Word nicht nur die Namen, sondern auch die Formatierung der Vorlagen. Um alle nicht genutzten Formatvorlagen auszublenden, unten rechts auf „Optionen“ klicken, in der Liste „Anzuzeigende Formatvorlagen auswählen“ den Eintrag „Verwendet“ markieren und das Fenster mit OK schließen. Jetzt erscheinen in der Formatvorlagenspalte nur noch die Vorlagen, die im aktuellen Dokument auch tatsächlich zum Einsatz kommen.