Youtube ist wohl eins der populärsten und bekanntesten Internetangebote überhaupt. Wenn bei uns in Deutschland der Videodienst auch nur mal ein paar Minuten gestört ist, herrscht helle Aufregung. In der Türkei war Youtube über zwei Jahre komplett gesperrt, nicht erreichbar. Grund: Einige Videos, die nach Ansicht der türkischen Behörden den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk herabsetzend darstellen. Erst als die Videos entfernt wurden, haben die Behörden die Sperre wieder aufgehoben.

Doch jetzt droht erneut eine Komplettsperrung: Diesmal, weil Videos auf Youtube zu finden sind, die angeblich den ehemaligen Oppositionsführer der Türkei in einer verfänglichen Situation in einem Hotelzimmer zeigen. Wird das Video nicht entfernt, soll Youtube wieder komplett gesperrt werden.

Ein komplettes Onlineangebot mit zig Millionen Videos für ein komplettes Land sperren lassen, weil einzelne Inhalte problematisch sind? Das scheint mir ehrlich gesagt kein angemessener Umgang mit modernen Medien zu sein. Und das in einem Land, das in die EU will… Nein, da darf man mehr Fingerspitzengefühl erwarten.

2 Kommentare
  1. Ferhat
    Ferhat sagte:

    Es ist schon schade, dass wegen ein Video das ganze Portal gesperrt werden soll. Aber man sollte auch überlegen, wie man selber Reagieren würde, wenn von einem Selbst ein solches Video im Netz wäre.

    Aber so weit ich das mitgekriegt habe, hat sich das schon erledigt.

  2. fero
    fero sagte:

    das ist alles geld sache !!!
    ich finds auch schade das sie wieder youtube sperren wollen nur wegen diesen ein scheiß sex video von ein politiker wem juckt das ???

    jeder soll machen was er will aer ataturks videos darf man normal sehen wenn das land verlangt das youtube die videos löschen soll !!!

    aber wegen ein politiker so ein großen theater stimmt was nicht !!!

    wie geschrieben alles geld sache man zahlt haufen geld und lässt sich ebstehen entweder wird mein video gelöscht oder ihr lässt youtube wieder sperren !!!

    YOUTUBE GOES TURKEY

Kommentare sind deaktiviert.