Es war schon lange darüber spekuliert worden, doch jetzt ist es offiziell: Google will das Handy zum Zahlungsmittel machen. Wer ein Android-Handy in der Tasche hat, soll damit künftig an der Kasse bezahlen können. Einfach Handy hinhalten, Zahlung bestätigen, fertig. Google ist dazu eine Partnerschaft mit der Kreditkartenfirma Mastercard und einer amerikanischen Bank eingegangen.

Die Idee: Android-Handys sollen künftig mit einem NFC-Chip ausgestattet sein. NFC, das steht für „Near Field Communication“ und ermöglicht den Datenaustausch ohne Berührung, ALSO ohne dass eine Funkverbindung etabliert werden müsste. Es reicht, das Handy in die Nähe eines Lesegeräts zu halten, schon können Daten ausgetauscht werden.

Google will die Zahlungen abwickeln. Weil heute praktisch jeder ein Handy in der Tasche hat, ein mehr als interessanter Markt. Für uns Konsumenten könnte das durchaus bequem sein. Wenn wir damit leben können, dass Google noch mehr über uns erfährt. Denn das wäre dann wohl unvermeidlich.