Computer können Arbeitsprozesse steuern und auch helfen, sie zu vereinfachen. Besonders sinnvoll lassen sich Computer im Bereich der Warenwirtschaft einsetzen. So muss zum Beispiel jedes produzierende Unternehmen wissen, welche Waren es herstellt, wo diese Waren gerade lagern, welche Bestellungen eingegangen sind sowie wann, was ausgeliefert wurde.

Eine typische Aufgabe für ein Warenwirtschaftssystem. Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Programme, die hier weiter helfen. Einige Programme laufen als Arbeitsplatz-, andere als Netzwerk-, wie andere als Onlinelösung. Vor allem letztere erfreuen sich in letzter Zeit zunehmender Popularität (Stichwort: Cloud Computing). Das Warenwirtschaftssystem bildet den Prozess im Unternehmen ab, erlaubt die Kontrolle der Abläufe und auch die Optimierung der Prozesse im Unternehmen – und hilft so letztlich, Geld zu sparen.

Es gibt zahlreiche Anbieter solcher Systeme. Unter www.handelsprogramm.de sind neben Warenwirtschaftssystemen auch viele andere Programme für die tägliche Arbeit in Unternehmen zu finden.

  1. Hans
    Hans sagte:

    NEtte Information aber gibts auch ein Paar beispiele für ein gutes Warenwirtschaftssystem? Und kann man Jedes Warenwirtschaftssystem für jedes Produkt verwenden?

    Lg Hans