schieb.de > Tipps > Wenn das Smartphone zum Babelfisch wird

Wenn das Smartphone zum Babelfisch wird

28.11.2011 | Von Jörg Schieb

Tipps

Viele Zuschauer und Leser haben gefragt: Mit welchem Onlinedienst habt Ihr denn da den Rechner auf Viren, Würmer und Trojaner untersucht? Ich habe QuickScan von Bitdefender verwendet. Damit lassen sich Windows-Rechner schnell und diskret auf Schadprogramme untersuchen. Praktisch, wenn man kein anderes Schutzprogramm zur Hand hat und sich mal eben Gewissheit verschaffen möchte. Auch aktuelle Trojaner wie Duqu oder Stuxnet werden von diesem Onlinescanner erkannt.

Wichtig: Reagieren Sie bitte nicht auf Werbebanner, die Ihnen im Internet versprechen, Ihren Rechner zu untersuchen oder zu scannen. Allzu oft landen Sie dann auf einer Webeite, die lediglich vorgibt Ihren Rechner zu scannen – und garantiert Schadprogramme findet. Warum? Weil es einzig und allein darum geht, Angst zu schüren und Programme zu verkaufen, die einen schützen sollen. Von solchen unseriösen Angeboten sollten Sie auf jeden Fall Abstand nehmen. Wenn Sie Ihren Rechner online scannen und untersuchen lassen wollen, dann verwenden Sie den Onlinedienst eines großen, seriösen Anbieters von Schutz-System wie Symantec, Bitdefender, McAffee, Kaspersky, Microsoft oder andere.

Diese Woche ist bekannt geworden: Steve Jobs Leben wird verfilmt. Hollywoods Erfolgsautor Aaron Sorkin, der für den Facebook-Film “The Social Network” mit einem Oscar für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde, hat das Projekt jetzt offiziell gestartet. Zu erzählen gibt es zweifellos genug. Der Erfinder von iMac, iPod, iPhone und iPad hat sich in seiner langen Karriere als Manager nicht nur Freunde, sondern auch reichlich Feinde gemacht. Ein Stoff, aus dem gute Drehbücher werden können. Vielleicht sogar für einen iBlockbuster.

Echt praktisch und fast schon ein bisschen unheimlich ist die neue kostenlose App Google Translate with Conversation Mode, die es für Android-Handys und iPhone gibt. Die praktische Software übersetzt, was man ins Mikrofon spricht – und liest die Übersetzung auf Wunsch sogar 14. Das funktioniert für die 14 am meisten gesprochenen Sprachen. Das Smartphone wird zum Universaldolmetscher. Ein bisschen wie Babelfisch, der Dolmetscher-Fisch im Bestseller “Per Anhalter durch die Galaxis”.

Wenn Sie mal was Schönes sehen wollen, dann schauen Sie sich mal das Video “Address is approximate” auf Vimeo an. Einherrlicher Animationsfilm: Hier genießen ein paar Spielfiguren in einem verlassenen Büro die Landschaft, die Google Streetview anzubieten hat.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: ,

Kommentarfunktion gesperrt.