Je länger iOS auf dem iPad läuft, desto langsamer wird es, wie bei Windows auch. Denn das iPad beendet Applikationen nicht wirklich, sondern friert sie bloß ein. Wer eine Anwendung auf dem iPad wirklich beenden will, kann das erzwingen.

So beenden Sie eine iPad-Anwendung manuell:

  1. Die Sleep-Taste am oberen Gehäuserand gedrückt halten, bis ein roter Schieber erscheint.
  2. Den roten Schieber nicht verwenden, sondern die Sleep-Taste loslassen.
  3. Jetzt unterhalb des Bildschirms auf den Home-Knopf drücken.

Damit wird das Beenden der App erzwungen. Anschließend sollte die Anwendung wieder normal gestartet werden können. Ansonsten muss das iPad einmal komplett neu gestartet werden. Dazu alle Daten speichern und dann die Sleep- und Home-Tasten gleichzeitig gedrückt halten, bis das Gerät neu startet.

iPad: Sleep-Knopf an der Geräte-Oberkante