46 Milliarden Dollar Umsatz – in nur drei Monaten, wohlgemerkt. 13 Milliarden Dollar Gewinn. Apple schwebt umsatzmäßig auf einer Erfolgswolke ohne Vergleich. Der Gewinn von Apple ist höher als Googles Umsatz. Apples Produkte verkaufen sich scheinbar wie von selbst.

Da wird die Konkurrenz gelb vor Neid. Verständlich, allerdings hilft das auch nicht weiter. Viele fragen sich: Was kann man gegen Apple unternehmen? Und während sich die Konkurrenz das fragt, krempelt Apple lustig die gesamte Branche um. Das iPad ist mittlerweile der meist verkaufte PC – obwohl das Tablet gar kein PC ist.

Apple ist zwar mit dem Slogan “Think different” groß und erfolgreich geworden, doch mittlerweile selbst ein Großer. In manchem Hörsaal, in manch einem Konferenzraum sieht man nicht nur mehr Apple-Rechner als Windows-PCs, man sieht manchmal fast ausschließlich Apfel-Geräte. Vom Underdog zum Marktführer – und ein Ende dieses Trends ist kaum in Sicht. Irgendwie müsste sich doch jemand finden lassen, der nun auch wieder “Think different” ausruft – und etwas Interessantes anzubieten hat. Als Alternative zum Goliath der IT-Branche. Noch habe ich nichts entdecken können. Leider.