IrfanView: Sepia-Bild

In Omas Fotoalben zu blättern weckt schnell nostalgische Gefühle. Obendrein lernt man einiges über die eigene Vergangenheit und die Geschichte der Familie. Den vor einigen Jahrzehnten aufgenommenen Fotos sieht man ihr Alter an: Sie zeigen sich in Schwarzweiß oder warmen Brauntönen. Auch Aufnahmen von heute lassen sich mit diesem Sepia-Effekt versehen.

Am einfachsten geht’s mit dem kostenlosen Bildbetrachter IrfanView. Dazu  das zu bearbeitende Foto mit IrfanView öffnen. Jetzt auf „Bild, In Graustufen umwandeln“ klicken, oder alternativ gleichzeitig die Tasten [Strg]+[G] drücken. Schon hat man im Handumdrehen ein echtes Unikat: Denn oft lässt erst die Schwarzweiß-Ansicht die Details eines Fotos deutlich hervorstechen und macht es so einzigartig.

Wer sein Foto in Brauntönen anzeigen will, wendet den Sepia-Effekt an. Dafür das Bild wieder in IrfanView laden. Nun auf „Bild, Effekte, Sepia“ klicken und das Ergebnis bewundern. Ganz wichtig: Damit das Werk nicht verloren geht, Bild noch mit „Datei, Speichern unter…“ als JPG speichern. Dabei aber bitte nicht das Original überschreiben.

IrfanView: Sepia-Bild