Microsoft Security Bulletin Advance Notification Feb 2012

An jedem zweiten Dienstag des Monats stellt Microsoft gebündelt aktuelle Korrekturen für Windows und Office über den hauseigenen Update-Dienst bereit. Morgen ist es wieder soweit: Am 14. Februar werden über Microsoft Update mit 9 Aktualisierungen 21 Fehlerquellen eliminiert. Vier der Sicherheitslücken gelten als kritisch, weil Angreifer dadurch bösartige Software auf Ihren Computer laden können, indem sie Löcher in Windows, IE, Silverlight oder Office ausnutzen.

Ob Updates bei Ihnen automatisch installiert werden, können Sie herausfinden, indem Sie auf „Start, Systemsteuerung, Sicherheit, Automatische Updates ein- oder ausschalten“ klicken. Falls Ihre Internetverbindung über das Mobilfunknetz (UMTS) läuft, behalten Sie aber das verbleibende Übertragungsvolumen im Auge, und laden Sie die Aktualisierungen eventuell lieber zuhause herunter.

Microsoft Security Bulletin Advance Notification Feb 2012