Wenn Sie im weltweiten Netz nach Informationen zu einem bestimmten Thema suchen, landen Sie dabei oft auch auf Nachrichtenseiten und Blogs. Es wird einem nicht leicht gemacht, sich beim Lesen eines Artikels auf dessen Inhalt zu konzentrieren – Menüs und Werbeflächen versperren oft die Sicht, mal mehr, mal weniger störend. Mit einer Erweiterung für die Browser Chrome und Firefox wird es einfacher, Texte im Web störungsfrei zu lesen.

Das Add-on iReader legt dazu auf die eigentliche Website ein weißes Blatt, auf dem sich nur der Haupttext der Seite befindet. Menüs und Randspalten bleiben ganz außen vor. Der Hintergrund wird dabei leicht abgedunkelt. Die Schrift wird ebenfalls lesefreundlich geändert: größer und mit erhöhtem Zeilenabstand.

Um eine Seite im iReader anzuzeigen, Google Chrome starten und zum Chrome Web Store wechseln. Dort melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an betätigen anschließend den „Hinzufügen“-Button. Nach einer Bestätigung ist die Einrichtung der App abgeschlossen. Jetzt einen Website-Artikel zum Lesen öffnen, dann in der Chrome-Adresszeile am rechten Ende auf das graue „iR“-Symbol klicken.

Das iReader-Add-on für Firefox steht ebenfalls zur Verfügung. Bei Safari ist kein Zusatz-Programm nötig: Klicken Sie einfach in der Adresszeile auf das lilafarbene Symbol „Reader“.

1 Antwort
  1. Robert
    Robert sagte:

    Eine einfachere Möglichkeit (da keine Installation und keine Beeinflussung des Browsers), die in jedem Browser funktioniert ist das Bookmarktlet von Readability, zu finden unter http://www.readability.com/

Kommentare sind deaktiviert.