Beim Surfen hinterlässt der Browser Spuren auf Ihrer Festplatte – für jede Webseite, die Sie besuchen. Auch das Betriebssystem und viele andere Apps erzeugen temporäre Daten. So beinhaltet Ihr Computer mit der Zeit immer mehr unnütze Daten. Mit dem kostenlosen Putz-Programm CCleaner räumen Sie auf, und das mit nur wenigen Klicks. Die praktische App gibt’s jetzt auch für OS X.

Unterstützt werden dabei alle OS X-Systeme ab Version 10.5, also Leopard, Snow Leopard und Lion. Die CCleaner-App steht im Mac App Store und – für Leopard, da ohne App-Store – auch auf der Webseite des Herstellers zum Download bereit. Nach der Installation starten Sie CCleaner, zum Beispiel per Spotlight. Die Reinigung fangen Sie per Klick auf „Starte CCleaner“ an. Nach einigen Augenblicken sehen Sie, wie viel Speicherplatz das Reinigen freigegeben hat.

CCleaner lässt sich unter OS X genauso bedienen wie unter Windows – ein Vorteil für diejenigen, die beide Systeme im Einsatz haben. Auch die Säuberungsfunktion arbeitet ähnlich zuverlässig. Definitiv eine Empfehlung wert.