Sie erhalten eine Menge Freundschafts-Anfragen von Leuten, die Sie gar nicht kennen? Gut möglich, dass Sie Namensvetter haben, sodass die Leute Sie mit jemand anders verwechseln. Bei Facebook können Sie Ihr Profil so einstellen, dass es gar nicht erst in Suchmaschinen wie Bing oder Google auftaucht.

Der nötige Haken ist allerdings etwas in den Einstellungen versteckt. Führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie Ihren Browser, und rufen Sie die Seite https://www.facebook.com/ auf.
  2. Falls nötig, melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an.
  3. Klicken Sie rechts oben in der Menüleiste auf den Pfeil nach unten. Hier rufen Sie die „Privatsphäre-Einstellungen“ auf.
  4. Nun sehen Sie einige Rubriken, unter anderem auch „Werbeanzeigen, Anwendungen und Webseiten“. Dahinter klicken Sie auf den Link „Einstellungen bearbeiten“.
  5. Auf der folgenden Seite finden Sie den Eintrag „Öffentliche Suche“, bei dem Sie erneut auf „Einstellungen bearbeiten“ klicken.
  6. Entfernen Sie nun den Haken bei „Öffentliche Suche aktivieren“, und bestätigen Sie diese Änderung per Klick auf den gleichnamigen Knopf.

Bis Ihr Profil wirklich aus den Suchmaschinen verschwunden ist, können einige Tage vergehen.