Sie haben öfter Geistesblitze, die aber wieder verschwunden sind, bis Sie sie notieren können? Auf Papier notierte Ideen sind schlecht digitalisierbar. Mit diesem Tipp haben Sie stets ein digitales Notizfenster zur Hand, um Ihre Ideen schnell zu notieren. Wir verwenden dazu das Programm Microsoft OneNote.

Die App ist Teil jeder Ausgabe von Microsoft Office – die Chancen stehen also gut, dass sie bei Ihnen installiert ist. Nachdem Sie das Programm über das Startmenü oder die Startseite aufgerufen haben, können Sie das Hauptfenster gleich wieder schliessen. OneNote ist nämlich in der Taskleiste weiter aktiv.

Haben Sie jetzt eine gute Idee, die Sie sofort notieren müssen, drücken Sie gleichzeitig [Windows] + [N]. Damit öffnet sich ein Notizfenster, das auf Ihre Eingabe wartet.

  • Sie können Text eingeben oder Inhalte einer Webseite, die Sie gerade lesen.
  • Listen lassen sich mit wenigen Klicks erstellen.
  • Sie haben die Möglichkeit, an die Notizen Aufgaben zu heften, die in Outlook angezeigt werden.
  • Diagramme erstellen ist genauso wenig ein Problem wie das Aufzeichnen von Audio.

Schliessen Sie die Notiz, und OneNote speichert sie automatisch im Bereich „Nicht abgelegte Notizen“. Wenn Sie oben im Menüband auf „Seiten, Seite verschieben“ klicken, können Sie die Notiz auch gleich an der richtigen Stell einsortieren.