Social TV ist eine moderne, völlig neue Art, fernzusehen. Normalerweise sitzt man als Fernsehzuschauer vor dem Gerät – und schaut sich eine Sendung an. Ab und zu wechselt man den Kanal. Das war’s.

Social TV funktioniert anders. Hier sitzt man zwar auch vor dem Gerät – oder schaut online fern, zum Beispiel am Computer. Aber man schaut nicht nur, sondern wird aktiv, tauscht sich während der Sendung, während des Films mit anderen aus.

Das machen mittlerweile viele Menschen. Sie haben ihr Fernsehverhalten geändert. Sie nutzen Notebooks, Tablets oder Smartphones während sie gleichzeitig Fernsehen schauen. Der zweite Bildschirm wird “Second Screen” genannt, die Verbindung in die Onlinewelt. Hier kommunizieren die Zuschauer mit anderen, die gerade dieselbe Sendung sehen.

Ist der aktuelle Tatort spannend, wo wurde die Szene gedreht, wer ist der Mörder? Was haben die Schauspieler da eigentlich an? Bringt die Talksendung was, und was taugen die Argumente der Gäste?

Vernetzung wird sichtbar: Viele schauen dasselbe, Austausch über Second Screen ]
Online kann man mit anderen darüber diskutieren. Das geht zum Beispiel per Twitter: Hier lassen sich live Sendungen kommentieren – und alle lesen mit. Jede Sendung hat einen Hashtag, ein Stichwort als Kennzeichen. Auch auf Facebook und in Blogs wird über Fernsehsendungen diskutiert.

Social TV ist die Verbindung von klassischem Fernsehen und sozialen Netzwerken. Fernsehen mit Rückkanal sozusagen, das Ende der Einbahnstraße: Man schaut nicht einfach nur fern und lässt sich berieseln, sondern unterhält sich darüber – oder gestaltet sogar mit. Denn dank Social TV kann der Zuschauer mitunter auch Einfluss auf die Sendung nehmen. Fernsehzuschauer stimmen ab, sie sagen, was ihnen gefällt und was sie wollen – und gestalten so das Programm letztlich mit.
Eine Folge von Social TV: Die Fernsehmacher binden die Fernsehzuschauer enger mit ein. Sogar live.

Es gibt sogar spezielle Plattformen oder Apps wie Couchfunk. Hier kann sich jeder kostenlos registrieren und sehen, welche Sendungen sich die anderen Mitglieder gerade anschauen. Wer mag, tauscht sich während der Sendung darüber aus – das ist Social TV.