Das Laufen ist noch immer der Deutschen liebstes Hobby. In der Hansestadt Hamburg scheint es besonders viele Laufbegeisterte zu geben und das sogenannte Alsterrunning erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Ein festes, am Alsterufer installiertes Zeitmesssystem mit angeschlossenem Internetportal soll als Motivationsstütze fungieren. Dabei läuft jeder so schnell und oft wie er mag und kann sich Gleichgesinnte und vor allen Dingen auch ähnlich schnelle Laufpartner suchen.

Sinnvoll eingesetzte Technik

Vermutlich ist der Laufsport so beliebt, weil er so wenig voraussetzt. Mehr als passendes Schuhwerk und eine geeignete Strecke benötigt man eigentlich nicht, um der eigenen Fitness etwas Gutes zu tun. Die besagten Schuhe findet man zwar nicht nur auf zalando.de, doch ist ebendort das Angebot unter der Rubrik „Running“ wirklich ausnehmend gut! Was geeignete Strecken angeht, ist man sich in Hamburg sicher, dass die Tour um die Alster das Nonplusultra aller Laufrouten darstellt. Seit einigen Monaten ist die Laufstrecke rund um die Außenalster für ambitionierte Läufer noch attraktiver.

Bildnummer: 89793393 © Jupiterimages/Brand X Pictures/Thinkstock

Bildnummer: 89793393
© Jupiterimages/Brand X Pictures/Thinkstock


Mehrere Hundert Teilnehmer haben sich auf der offiziellen Internetseite angemeldet und vergleichen online ihre Bestzeiten miteinander. Bereits seit Juli dieses Jahres ist entlang der Außenalster ein sensorisches Zeitmesssystem fest installiert. Insgesamt handelt es sich dabei um sechs Stationen, die an der 7,4 Kilometer langen Strecke mithilfe von unterirdisch verlegten Messmatten die einzelnen Läufer anhand von Chips erkennen, ihre Zeiten messen und auf der Internetplattform festhalten.

Die Rankings auf der Webseite zeigen, wer zu den Schnellsten des Tages, der Woche und des Monats gehört. Selbstverständlich wächst daraus auch so eine Art Wettkampf. Jeder möchte die aktuelle Bestzeit toppen und damit ganz an der Spitze der Ranglisten stehen. Die schnellsten Alsterrrunning-Teilnehmer absolvieren die Strecke in weniger als 25 Minuten – eine wirklich beachtliche Leistung! Andere Läufer lassen sich von derartigen Wettkampfgedanken aber nicht zur Eile verleiten und verbringen auch noch Zeit auf den diversen Trimm-dich-Pfaden. Sucht man einen Laufpartner, der die Strecke in einem vergleichbaren Tempo absolviert, kann man sich an den im Internet festgehaltenen Zeiten orientieren und die infrage kommenden Läufer kontaktieren.

Die Alster als Läufer-Hotspot

Die Idee lag eigentlich auf der Hand. Laut dem Hamburger Sportamt umrunden jeden Tag mehr als 10.000 Jogger und Walker die Außenalster. Unter ihnen sind auch viele Prominente. Aus dieser fröhlichen Läufergemeinschaft eine Community zu machen, die sich im Internet untereinander verbinden kann, scheint uns eine wirklich gute Idee zu sein. Wie sich die Plattform in Zukunft weiterentwickeln wird und ob sich die aktuellen Rekorde auch noch in Zukunft kontinuierlich verbessern werden, muss die Zukunft offenbaren.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.