Wenn Sie von unterwegs aus Mails mit dem iPhone empfangen, können Sie dazu die eingebaute Mail-App nutzen. Für sichere Verbindungen ist auch das Einrichten einer SSL-Verbindung möglich. Wie klappt das auch mit selbst-signierten Sicherheitszertifikaten, wie sie zum Beispiel bei Plesk-Servern zum Einsatz kommen?

Damit das Mail-Programm von iOS sich auf jeden Fall mit dem gewünschten Mailserver verbindet, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie die App „Einstellungen“ und wechseln Sie dann zum Bereich „Mail, Kontakte, Kalender“.
  2. Nun folgen Klicks auf „Account hinzufügen, Andere“.
  3. Geben Sie Ihre Zugangsdaten ein. Achten Sie vor allem darauf, den richtigen Servertyp auszuwählen, also entweder POP oder IMAP, denn diese Einstellung lässt sich im Anschluss nicht mehr ändern.
  4. Sobald Sie auf „Speichern“ klicken, sehen Sie wieder die SSL-Fehlermeldung. Ignorieren Sie diese, und klicken Sie auf „Abbrechen“.
  5. Jetzt folgt ein erneuter Klick auf den „Speichern“-Knopf. Auch den nächsten Warnhinweis ignorieren Sie.
  6. Nun öffnen Sie die Einstellungen für den soeben hinzugefügten Mail-Account.
  7. Tippen Sie hier auf „Erweitert“. Nun lässt sich mit den Schiebern SSL abschalten.
  8. Kontrollieren Sie die Portnummern, und speichern Sie dann Ihre Änderungen.
1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.