Fast alle Mediatheken benötigen zum Wiedergeben der Videos den Flash Player, der zu diesem Zweck in Ihrem Browser installiert sein muss. Der lässt sich zwar kostenlos von der Adobe-Webseite herunterladen. Manchmal klappt die Installation im Internet Explorer 10 (64-Bit) aber nicht wie gewünscht. Die Webseite meldet dann immer noch, der Flash Player würde fehlen.

Das kann aber auch schlicht an einer neuen Sicherheitsfunktion liegen, die Microsoft dem hauseigenen Browser IE10 spendiert hat. Mit der ActiveX-Filterung sollen unerwünschte Programme draußen bleiben, die in Webseiten bösartigen Code ausführen könnten. Leider „erkennt“ der IE10 manchmal auch Flash Player – und filtert ihn entsprechend.

Um die betroffene Seite wieder funktionsfähig zu machen, müssen Sie die ActiveX-Filterung dann ausschalten. Dazu starten Sie IE10 (Windows-8-Nutzer: Desktop-Variante verwenden). Klicken Sie auf das Zahnrad und dann auf „Internetoptionen, Sicherheit, Stufe anpassen“. Im Bereich „ActiveX-Filterung zulassen“ markieren Sie dann die Option „Deaktiviert“ und bestätigen die Änderung, indem Sie auf „OK, Ja, OK“ klicken.

Zum Schluss laden Sie die soeben noch falsch dargestellte Seite, etwa eine Mediathek, neu, woraufhin der Fehler verschwunden sein sollte.