Nicht nur im Büro ist es hilfreich, wenn auf ausgedruckten Word-Dokumenten der Dateiname erscheint, eventuell mit Ordnerangabe. Diese Daten müssen Sie aber nicht für jede Datei manuell einfügen. Word kann das automatisch erledigen.

Dafür ist eine so genannte Feldfunktion zuständig. Um in ein Word-Dokument den Dateinamen einzufügen, öffnen Sie die betreffende Datei zunächst. Anschließend wechseln Sie an die Stelle, wo der Dateiname eingefügt werden soll – etwa in die Kopf- oder Fußzeile.

Nun folgt im Menüband ein Klick auf den „Einfügen“-Tab. In der Rubrik „Text“ öffnen Sie jetzt das Klappmenü „Schnellbausteine“ und rufen dort den Eintrag „Feld“ auf. Oben links stellen Sie die Kategorie „Dokumentinformationen“ ein und markieren dann darunter „FileName“. Wollen Sie nicht nur den Namen der Datei einfügen, sondern auch den Pfad, wo sie abgelegt ist, setzen Sie rechts den Haken bei „Pfad zum Dateinamen hinzufügen“. Zum Schluss klicken Sie unten auf „OK“.