Word, Excel, PowerPoint und Co: Schneller auf „Speichern unter“ zugreifen

In jeder Office-Version ist oben links ein kleines Disketten-Symbol sichtbar, mit dessen Hilfe Sie das aktuelle Dokument auf der Festplatte (oder online bei SkyDrive) speichern können. Allerdings wird der Dateiname nur beim ersten Speichern abgefragt. Sie möchten, dass Word, Excel und Co. bei jedem Speichern nach dem Dateinamen fragt?

Um schneller auf die Funktion „Speichern unter“ zuzugreifen, können Sie sie oben in die Symbolleiste für den Schnellzugriff integrieren. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das kleine Disketten-Symbol und wählen dann „Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen…“. In der Liste „Häufig verwendete Befehle“ markieren Sie dann den Eintrag „Speichern unter“, und befördern ihn dann per Klick auf „Hinzufügen >“ auf die rechte Seite. Anschließend lässt er sich mit den Pfeiltasten an die gewünschte Position verschieben.

Wenn Sie die Tastatur bevorzugen, erreichen Sie den „Speichern unter“-Befehl ebenfalls schnell: Einfach [Alt] [D] [T] (bis Word 2010) oder [Alt] [D] [H] (Word 2013) drücken.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top