Microsoft hat nachgebessert: Das erste große Update für Windows 8 ist da, noch als sogenannte “Preview” (Vorschau). Doch jeder, der Windows 8.1 ausprobieren und testen möchte, kann die Vorabversion kostenlos aus dem Netz laden. Windows 8.1 setzt auch weiterhin auf Kacheldesign, das auf Geräten mit Touchscreen auch wunderbar funktioniert, auf normalen PCs aber eher nicht.

Deshalb hat Microsoft verschiedene Korrekturen und Verbesserungen vorgesehen. Auf Wunsch ist Windows 8.1 nun wieder mit einer Start-Schaltfläche ausgestattet, die sich bequem mit der Maus ansteuern und bedienen lässt. Allerdings erscheint kein Startmenü: Wer darauf klickt, landet im Startbildschirm von Windows 8.1.

Windows-8.1-600x411

Die Suchfunktion wurde deutlich verbessert und mit der Internet-Suchmaschine Bing von Microsoft kombiniert. Außerdem werden aber auch Apps und der Cloud-Speicher SkyDrive durchsucht, wenn man das möchte. Apropos Skydrive: Auf Wunsch lassen sich Dateien hier automatisch speichern.

Außerdem sorgt Microsoft dafür, dass diese Dateien auf allen Geräten mit Windows 8 synchronisiert werden. Dasselbe gilt für Einstellungen und Optionen, die man direkt im Betriebssystem vornimmt. Es gibt noch jede Menge mehr Neuerungen und Verbesserungen im Detail. So können sich jetzt zum Beispiel mehrere Apps den Bildschirm teilen.

 

1 Antwort
  1. Carsten
    Carsten sagte:

    Bedauerlich ist, dass diese Preview prominent angekündigt wird (was sicherlich bereits Viele zur Installation veranlasst hat), aber Unternehmen wie z.B. Symantec nicht in der Lage waren, ihre Software rechtzeitig anzupassen. Die Norton Internet Security ist unter Windows 8.1 zunächst einmal ohne Funktion (nicht kompatibel).

Kommentare sind deaktiviert.