PDF-Dokumente sind ja eigentlich nur zum Ansehen gedacht, nicht aber zum Ändern. Mit Word 2013 will Microsoft genau das ändern: Hier ist auch das Bearbeiten von PDFs möglich. Sie haben kein Office 2013? PDF-Bearbeitung klappt jetzt auch online – gratis.

Um eine PDF-Datei zu bearbeiten, brauchen Sie nichts weiter als einen Browser und ein Microsoft-Konto. Hier die einzelnen Schritte:

  1. Laden Sie https://skydrive.com, und loggen Sie sich ein.
  2. Oben folgt ein Klick auf „Hochladen“. Wählen Sie dann das PDF-Dokument von Ihrer Festplatte.
  3. Sobald die Datei im SkyDrive-Ordner „Dokumente“ auftaucht, klicken Sie darauf.
  4. Jetzt wird die PDF-Datei online angezeigt – auch im Internet Explorer, und ganz ohne Adobe-PDF-Plug-in.
  5. Klicken Sie auf „In Word bearbeiten, Konvertieren“, und warten Sie einige Augenblicke.
  6. Zum Schluss klicken Sie auf „Bearbeiten“, schon lässt sich die Kopie der PDF-Datei mit der Word Web App ändern.

word-web-app-pdf-bearbeiten

2 Kommentare
  1. A. Ackermann
    A. Ackermann sagte:

    … und CIA, BND, NSA … … …

    ALLE lesen bei Microsoft doch mit!!!

    Vertrauliche PDFs sollte man SO natürlich NIEMALS bearbeiten!!!

Kommentare sind deaktiviert.