Urlaubsfotos nachbearbeiten – das nimmt oft jede Menge Zeit in Anspruch. Heute stellen wir Ihnen einen einfachen Foto-Effekt vor, der große Wirkung hat: Das teilweise Einfärben. Damit betonen Sie bestimmte Bereiche in einem Bild, indem nur diese farbig bleiben, während der Rest des Fotos in Graustufen erscheint. Mit der Gratis-Bildbearbeitung GIMP realisieren Sie diesen Effekt mit nur wenigen Schritten.

  1. Öffnen Sie das zu bearbeitende Foto mit GIMP.
  2. Jetzt klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Hintergrund-Ebene und wählen „Ebene duplizieren“.
  3. Markieren Sie die Kopie der Ebene, indem Sie darauf klicken.
  4. Die Kopie der Ebene bekommt nun Transparenz. Das erledigen Sie über die rechte Maustaste, wählen Sie „Alphakanal hinzufügen“.
  5. Über das Kontextmenü rufen Sie die Funktion „Ebenenmaske hinzufügen“ auf, markieren dann die Option „Schwarz (volle Transparenz)“ und bestätigen mit „OK“.
  6. Die (untere) Original-Ebene wandeln Sie nun in Graustufen um. Dazu die Ebene markieren und dann auf „Farben, Entsättigen…, OK“ klicken.
  7. Nun noch die hervorzuhebenden Bereiche festlegen. Dazu klicken Sie auf das schwarze Feld in der Ebenenliste, stellen dann die Farbe Weiß zum Zeichnen ein (per Werkzeugkasten) und wählen dann das Malwerkzeug „Pinsel“ mit einer passenden Größe. Sobald Sie in das Bild zeichnen, werden die jeweiligen Bereiche wieder farbig.
  8. Zum Schluss das Bild unter einem anderen Namen exportieren.

Das Ganze sieht, wenn fertig, etwa so aus:

gimp-selektiv-einfaerben