Windows beschwert sich immer, wenn Sie einen USB-Stick nicht sicher entfernen, bevor Sie ihn abziehen. Warum ist das so wichtig? Und was könnte schlimmstenfalls passieren, wenn Sie den Speicherstift einfach so abziehen?

Wenn Sie ein USB-Laufwerk anstöpseln, geben Sie dem PC freie Hand über Lese- und Schreibvorgänge. Zwischendurch können die Daten auch in einem Zwischenspeicher abgelegt werden. Dieser Cache schreibt die Informationen nicht sofort auf das USB-Laufwerk, sondern hält sie zunächst im Arbeitsspeicher. Wird der Stift abgezogen, bevor die Daten tatsächlich geschrieben wurden, kann das zu beschädigten Dateien führen.

Windows schaltet den Cache für USB-Geräte aber meist automatisch ab, es sei denn, Sie aktivieren ihn manuell. Das „Sichere Entfernen“ gibt Programmen den Hinweis, dass sie ihre offenen Dateien jetzt schließen sollten. Damit stellen Sie sicher, dass Daten und Dateizeiger ordnungsgemäß geschlossen werden.

Um ein USB-Laufwerk sicher zu entfernen, klicken Sie auf das entsprechende Symbol im Infobereich der Windows-Taskleiste.

usb-stick