Jeder Windows-8-Nutzer kann sich das kostenlose Upgrade auf den Nachfolger, Windows 8.1, über den Windows Store herunterladen und installieren. Dateien, Programme und Apps werden dabei übernommen. Was können Sie tun, wenn eine App anschließend nicht mehr läuft?

Beispielsweise tippen Sie nach dem Upgrade auf Windows 8.1 auf die Kachel für die App „Twitter“ oder „Remotedesktop“. Normalerweise würde die App jetzt sofort starten. Im Fehlerfall zeigt Windows Ihnen aber nur eine Fehlermeldung an, die etwa so aussieht:

„Diese App kann nicht geöffnet werden. Im Store erhalten Sie weitere Infos.“

Um die App weiternutzen zu können, müssen Sie sie reparieren. Am einfachsten geht das, wenn Sie in der Fehlermeldung auf den Text-Link „Store aufrufen“ tippen oder klicken. Der Windows Store lädt dann direkt die jeweilige Unterseite und schlägt Ihnen die automatische Reparatur der App vor.

Klappt die Reparatur nicht, müssen Sie die App neu installieren, dazu im Store links auf den entsprechenden Knopf klicken. Dabei gehen Ihre Einstellungen in der App allerdings verloren.

win81-app-kann-nicht-geoeffnet-werden