Moderne Smartphones haben nur wenige Tasten, neben dem Knopf zum Einschalten bestenfalls noch einen Taster für die Lautstärke und/oder einen Home-Button, das war’s. Bedient werden die Geräte heute nun mal über den Touchscreen. Dabei wären ein paar mehr Tasten manchmal ganz sinnvoll, etwa um gezielt bestimmte Funktionen abzurufen.

Ein Nachrüst-Set bietet die Möglichkeit, ein Smartphone nachträglich mit vier zusätzlichen Tasten auszustatten. Schon hat man vier weitere Knöpfe zur Verfügung, die sich beliebig belegen lassen: Die LED-Leuchte als Taschenlampe benutzen, eine bestimmte App starten, Google-Suche aktivieren, die Konfiguration ändern Musik abspielen, E-Mails abrufen – lässt sich alles auf Knopfdruck erledigen.

Und so funktioniert’s: Man klebt einen dünnen Sticker mit vier Buttons auf sein Smartphone oder Tablet. Allerdings braucht man dafür ein Android-Gerät mit NFC-Funktion. Normalerweise dient der NFC-Chip dazu, um drahtlos mit einem Kassenterminal zu kommunizieren und Bezahlvorgänge abzuwickeln. Die Dimple-Entwickler nutzen den NFC-Chip aber für ihre Zwecke. Genial daran: Der NFC-Chip versorgt die Buttons mit Energie. Deshalb lässt sich der Sticker auch an jede beliebige Stelle kleben, eine Stromversorgung ist nicht notwendig.

dimple

Noch gibt es die Dimple-Buttons zum Aufkleben nicht zu kaufen. Der offizielle Verkaufsstart ist für August geplant. Günstig sind die aufklebbaren Sticker allerdings nicht: Dimple soll rund 29 Dollar das Stück kosten, also etwa 20 Euro. Nicht eben günstig, aber um die Kommunikation mit dem NFC-Chip bewerkstelligen zu können, ist ein ganz bestimmtes Material in den Stickern erforderlich. Eine klasse Idee, da kreativ und ein bisschen verrückt.